Logo

FS-Blog

Das freisinnige Blog von Fritz Schmude.

Links des Monats Dezember 2015

2016-01-04 16:49
1.12.2015
Wenn es der heiligen linken Sache dient, darf man auch rassistisch gegen Menschen hetzen, deren einziges Verbrechen außer ihrer FPÖ-Affinität darin besteht, nicht so wohlsituiert wie linke Staatsjournalisten zu sein.
"Es ist zum Heulen: die Menschen, die ihm [FPÖ-Kandidat Strache] zu kreischen [sic!] und wie sie aussehen. Es sind die hässlichsten Menschen Wiens, ungestalte, unförmige Leiber, strohige, stumpfe Haare, ohne Schnitt, ungepflegt, Glitzer-T-Shirts, die spannen, Trainingshosen, Leggins. Pickelhaut. Schlechte Zähne, ausgeleierte Schuhe. Die Flüchtlinge aus dem Nahen Osten sind ein schönerer Menschenschlag. Und jünger"

Gutmenschen, Untermenschen und Ungeziefer (Über Christian Ortner)

--
3.12.2015
Was soll man heute nur posten? Katarina Witt ist wieder in ihrem Element und damit meine ich nicht das Eis. Die Attentäter von San Bernardino waren wie so allzu oft keine Buddhisten und ihre Motive sind, wie immer in diesen Einzelfällen, den deutschen Medien "völlig unklar". Und es gibt einen Shitstorm der Gerechten gegen den SWR, dem es zu blöd geworden ist die AfD stets mit dem Zusatz "rechtspopulistisch" zu nennen.

Link 1, Katarina Witt bekennt sich in Sachen Pegida & Co. zum Regierungs-Mainstream (gegen Ende des Interviews):
Katarina Witt wird 50

Link 2 kommt vom stets lesenswerten Robert Spencer:
Father of San Bernardino shooting suspect says shooter is “very religious” Muslim

Link 3:
AfD ist plötzlich nicht mehr rechtspopulistisch

--
4.12.2015
Heute abend um 22:40 auf "arte".
Güner Balci steht für Authentizität, für Menschlichkeit und politische Neutralität. Es ist ein Wunder, dass sie im Staatsfernsehen überhaupt noch vorkommen darf. Ohne dass ich den Film kenne, empfehle ich ihn hiermit.

NZZ-Rezension

Nachtrag nach Sichtung des Filmes:
Es tat gut, mal die Lebenswirklichkeit von "Muslimas", die nicht Islamfunktionärinnen sind, zu sehen. Angenehm war auch die politische Neutralität. Die ist heutzutage ja nur noch selten zu finden.

--
7.12.2015
Ein eigener Blog-Beitrag war mir mein Text zu Syrien und Erdollum wert.

Erdollum


Für den Erdollum Dank an Cahit Kaya!

--
7.12.2015
Markus Söder schreibt heute: "Heute offiziell die Zahl von 1 Mio Flüchtlinge in Deutschland bestätigt. Wir versorgen die Menschen menschlich u human - keine Frage. Aber wir brauchen endlich eine Begrenzung der Zuwanderung."

Gute Linie! Gerne auch an CSU München weitersagen...

--
8.12.2015
Der Abstieg beschleunigt sich. Die Sozialismus-Spirale dreht sich immer schneller, angetrieben von der wirtschaftlichen Ahnungslosigkeit von Politikern und Wählern.

Deutschland rutscht weltweit auf Rang 28 ab

Dazu siehe auch den Artikel zur Sozialismus-Spirale.

--
8.12.2015
Von der Öffentlichkeit nahezu unbemerkt wurde die BRD letzte Woche endgültig zur Plünderung freigegeben. "Sozialamt der Welt" ist kein Wahlkampfspruch mehr, sondern seit vergangenem Donnerstag höchstrichterlich bestätigte Realität.

Bundessozialgericht: Jeder(!) EU-Bürger hat nach 6 Monaten Aufenthalt Anspruch auf Sozialhilfe in Deutschland

--
10.12.2015
Donald Trump: Angela Merkel, TIME's Person of the Year 2015, is ruining Germany

Yes, indeed.

Der Telegraph zum gleichen Thema:
Angela Merkel, Person of the Year? Eine Katastrophe, more like

--
11.12.2015
Es geht weiter mit Sperrungen von Islamkritikern bei Facebook. Nun haben die Zensurwütigen (Linke? Islamisten? Heiko Maas? Turkfaschos?) die Seite von Ex-Muslim Cahit Kaya gesperrt. Es gilt heute wie damals: Habe immer eine versteckte Kopie von allem, was Du schreibst.

Cahit Kaya

Neue Facebook-Seite von Cahit Kaya

--
12.12.2015
Zufällig 3 Tage vor der letzten Stadtratssitzung vor Fristablauf kommt das Geld für den Grundstückskauf für das Islamzentrum. Da haben die Islamfreunde, sprich Münchens politische Klasse, wirklich ganz großes Glück gehabt.
Wer glaubt, dass hier nichts stinkt, kann mir bitte mal seine Gasmaske leihen.

Süddeutsche: Unbekannter spendet 5 Millionen

--
14.12.2015
Gestern abend wurde auch in München das 8. Chanukka-Licht entzündet, auch Nichtjuden waren herzlich eingeladen.

Chanukka in München


Die Münchner Stadträte hatten sogar persönliche Einladungen erhalten. Persönlich begrüßt wurden aber nur die 2 eifrigsten NoPegida-Demonstranten (Vorländer und Offman). Dann durfte man sich noch von Frau Knobloch in einer viel zu lang geratenen Rede zum Kampf gegen Rechtspopulismus und die AfD aufrufen lassen. Von diesen kleinen Unschönheiten abgesehen, ohne die es in der bunten Republik wohl nicht mehr geht, war es eine schöne und erhebende Feier.

‎Kirche im Sozialismus‬.

--
15.12.2015
Die Junge Freiheit ordnet den CDU-Parteitag richtig ein: "Die unverbindliche Absichtserklärung Merkels, man wolle die Zahl der Flüchtlinge spürbar reduzieren [wie denn, wenn alle Mittel explizit ausgeschlossen werden?? fs], reichte den Delegierten, um ihre Vorsitzende mit frenetischem Beifall zu beschenken."
So lange das so bleibt, kann Höcke (AfD Thüringen) blubbern, was er will, und wird trotzdem gewählt.

Junge Freiheit: "Bedingungslose Gefolgschaft"

Georg Anastasiadis fällt mir nicht zum ersten Mal angenehm auf. Er schreibt im Merkur:
"Manchem Rausch folgte schon der Kater. Für die Union könnte sich Karlsruhe noch als verpasste Chance erweisen."

--
16.12.2015
Mal eine gute Nachricht aus und für München! Natürlich kommt sie nicht aus der Politik sondern aus der Wirtschaft.

IBM befeuert Silicon Schwabing

--
16.12.2015
Schöne Bescherung für den Münchner Stadtrat:
In der Weihnachtsrede zum Abschluss des Sitzungsjahres stellte der Alterspräsident des Stadtrats, Dr. Reinhold Babor, richtig fest, dass die Obergrenze für die Aufnahme von Einwanderern für München erreicht ist. Dieses eigentlich banale Statement reichte den Grünen aus, um sofort geschlossen den Saal zu verlassen.
Aber die Bescherung für die völlig überraschten Mainstreamies ging noch weiter. Dr. Babor wagte es, den bekannten OIC-Beschluss von Kairo 1990 zu erwähnen. So viel Wahrheit schlug dem Fass den Boden aus. Die komplette SPD, die kompletten Links-"Liberalen" und einige andere verließen ebenfalls den Saal.

Dazu haben wir dann auch etwas auf die Stadtrats-Seite gesetzt:
Missachtung des ältesten Stadtrats

Auch auf der ALFA-Stadtratsseite gibt es einen RSS-Feed, den sich geneigte Leser abonnieren sollten.

--
16.12.2015
Bei all dem Spaß rund um die Rede des ältesten Münchner Stadtrats, Dr. Reinhold Babor (siehe vorigen Beitrag) ging folgende nicht weniger erhellende Begebenheit ganz unter:

Der Höhepunkt der Intransparenz bei dem Tanz um das von allen Politikern so heiß ersehnte Münchner Islamzentrum.

--
17.12.2015
Nochmal etwas zu Dr. Reinhold Babor, der in diesen Tagen von den Medien (wg. Einwanderungs- und Islamkritik) so zerfetzt wird: Im Herbst 2014 hatte ich am Rande einer überfraktionellen Veranstaltung die Ehre, mich mit Herrn Babor etwas länger zu unterhalten. Dabei erzählte er mir von seiner Doktorarbeit, die er vor Jahrzehnten im Fach Physik über radioaktive Zerfälle erstellt hat. Sehr interessant! Und dass ich so unerwartet auf einen Naturwissenschaftler gestoßen war, machte mir dabei besondere Freude! Ich selbst bin ja Mathematiker und der Münchner Stadtrat ist ansonsten, wie heute in der Politik üblich, mit Juristen überbesetzt, die sich bei Opportunität auch mal von einem Parteifreund "aufs Schärfste" distanzieren.

Was macht nun die Presse aus so einem alten Doktor der Physik? Weil er im Laufe seines langen ARBEITS(!)-Lebens auch mal im Schuldienst gearbeitet hat, wird Herrn Babor auf seine alten Tage mal eben der Doktortitel aberkannt. Stattdessen macht ihn die Münchner Presse zum "Gymnasiallehrer" und "Burschenschafter".

Süddeutsche: Ein CSU-Stadtrat mit seltsamen Ansichten

--
18.12.2015
Die Welt leistet ihren Beitrag zum Deutschland der sinnlosen Anekdoten. Der linke Praktikant, der für die Welt die Kommentare moderieren darf, hat mich offensichtlich gesperrt. Eigentlich wollte ich dort den Link zum passenden Achse-Artikel posten.
Ein Facebook-Freund, der bei der "Welt" noch nicht gesperrt war, hat das dann übernommen.

--
20.12.2015
Imad Karim: "Der Mann (er ist Syrer von seiner Aussprache) ist nur hierher gekommen um Deutschland zu islamisieren und danach will er schnell ins Paradies."

Jajaja, es sind nicht alle so. Aber mindestens einer ist so.

Video (1:48 min): https://www.facebook.com/alhayattv.net/videos/514532135373448/

--
21.12.2015
Es schadet nie, ans Bargeldverbot erinnert zu werden.
Der ORF und das Bargeldverbot
(Gefunden über Christian Ortner)

--
22.12.2015
Eine gute Nachricht, überbracht von Rolf Heine (einem ehemaligen Parteifreund, inzwischen FDP):
Marktwirtschaft macht's möglich.
Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat eine Rakete in den Orbit geschickt, dort neun Satelliten ausgesetzt, anschließend wieder zurück zur Erde gebracht - und die Rakete sicher gelandet! Das war zuvor noch niemand gelungen.

Die ESA (European Space Agency) schreibt dazu:
"Congratulations, SpaceX! This morning a Falcon 9 rocket lofted 11 Orbcomm telecom satellites into low-Earth orbit and then the first stage made a spectacular safe touchdown - landing upright! - at Cape Canaveral, Florida. Well done, guys!"

Und hier ist das Video.

--
23.12.2015
Immer öfter werden auf Facebook Islamkritiker gesperrt. Ob da die neue "Task Force" des furchtbaren Justizministers Heiko Maas schon am Werk ist, oder ob es sich wie bisher um die Reaktion von Facebook auf die von Tastaturislamisten orchestrierten Meldekampagnen ("Proteste") handelt, weiß man nicht.
Jetzt wurde Imad Karim wegen [beliebiger Unsinn] für einen Monat gesperrt.

We love Imad


(Für das Bild danke an "Ingo Ede".)

--
24.12.2015
Plätzchen und Baum sind fertig, was könnte man also noch Gutes tun? Richtig! Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, endlich Pate der Die Achse des Guten zu werden. Das habe ich monatelang aufgeschoben, aber jetzt ist es endlich erledigt.

https://paten.achgut.com/

Schöne Weihnachten alle zusammen, bis in ein paar Tagen.

--
28.12.2015
Schon vor Monaten schrieb ich mal, dass sich das von mir einst geschätzte "eigentümlich frei" besser in "eigentümlich national" umbenennen sollte. Diese bedauerliche Entwicklung hat nun einen weiteren Meilenstein erreicht.
Ja, die politische Klasse hat den Verstand und jedes Maß verloren. Das verpflichtet die Opposition im Lande aber umso mehr dazu, den Verstand zu benutzen und Maß zu halten!

Linksliberaler Christ steigt bei eigentümlich frei aus

--
29.12.2015
Da gibt es einen jungen Programmierer, der einen anonymen und daher potentiell steuerfreien Marktplatz ins Internet stellt. Das gefällt den Steuereintreibern nicht. Sie lassen den jungen Mann verhaften und er sitzt nun lebenslänglich(!!!) im Knast. Obendrein wird er in den Medien als schwerkrimineller Volksfeind hingestellt und der Steuerfahnder, der ihn gefunden hat, wird als Held gefeiert.
Das ist der Zustand der repräsentativen "Demokratien" am Ende des Jahres 2015. Man fragt sich, wie groß der Unterschied zu den Despotien des Mittelalters überhaupt noch ist.

Das Hohelied auf den Steuerfahnder

New York Times schmäht den Programmierer als "drug lord".

Wer noch mehr zu silk road lesen will, wird hier fündig:
Teil 1
Teil 2



* * *
Mein Kommentar dazu:
Name: (freiwillige Angabe)
E-Mail-Adresse: (Wird nirgends veröffentlicht, ist aber Pflichtangabe)

Kommentar:

Kontakt   |   Erstellt mit jedit   |   RSS-Feed