Logo

FS-Blog

Das freisinnige Blog von Fritz Schmude.

Links von März 2016

2016-04-03 11:50
Hier sind wieder meine vor der Zensur in Sicherheit gebrachten Beiträge des vergangenen Monats.
Bei der Gelegenheit möchte ich nochmal an die Facebook-Alternative Diaspora erinnern, das dezentrale, selbstbestimmte Netzwerk. In diesem findet Ihr mich unter fritz_schmude@diasp.org.

--
2.3.2016

Linke Spinner demonstrieren gegen den rechten Spinner Elsässer - obwohl sie sich in der Sache (Antiamerikanismus, "Israelkritik" und sonstiger Verschwörungskäse) komplett einig sind. So wird das nichts mit der antikapitalistischen Weltrevolution oder mit was auch immer.

Der Elsässer-Auftritt fand in der Gaststätte am Auwaldsee bei Ingolstadt statt, in der ich 2013 zum ersten Mal Prof. Bernd Lucke live erlebt habe. Beim Betrachten des Bildes kriege ich Phantomschmerz. Was hätte alles aus dieser Partei werden können!

Nachtrag vom 3.4: Leider ist der Artikel inzwischen hinter einer Bezahlschranke verschwunden. Schade!

Demonstration gegen Elsässer-Auftritt bei der AfD

--
6.3.2016

Beerdigung dritter Klasse für das von den Parteien so heiß ersehnte Münchner Islamzentrum.



--
6.3.2016

Old one, but still makes me laugh.

No matter how kind you are - German children are Kinder.


--
8.3.2016

Als die Grünen jahrzehntelang um die Zweitstimmen von SPD-Wählern warben, war das Stimmenklau, sonst nichts. Und als die FDP generationenlang der Unionswählerschaft die Zweitstimmen abspenstig machte, war das ebenfalls nichts anderes als Stimmenklau.

Die Unwissenheit etlicher Wähler darüber, dass die Zweitstimme die viel wichtigere Stimme ist, wird dazu ausgenützt, selbst ein bisschen mehr vom Kuchen abzubekommen. Je schlechter man selbst dasteht, desto größer ist natürlich die Versuchung, so das Stimmenreservoir einer größeren Partei anzuzapfen.

Heute aber, im dritten deutschen Kollektivwahnsinn, ist alles anders: Die Zweitstimmenkampagne der rechtsextremistischen NPD zu Lasten der AfD ist eine "Offerte" (Zeit), ein "Kooperationsangebot" (Handelsblatt), eine "Unterstützung" (Tagesspiegel), usw.
Wozu neutral berichten, wenn man doch dem Feind eins auswischen kann.

Zweitstimmenklau der NPD bei der AfD


--
9.3.2016

Den Lügnern und Verneblern, die ihr eigenes Geschwurbel für Intellektualität halten, wird auch diese pfeilgerade Feststellung nicht gefallen:
Eines der besten Mittel gegen Rassismus ist die gute alte Islamophobie.

Achse des Guten: Die gute alte Islamophobie

--
10.3.2016

Ich gehe auch weiterhin nicht zu VK.

Aber wer mich außerhalb von Facebook treffen will, kann es mal in der "Open Source"-Alternative Diaspora probieren:
fritz_schmude@diasp.org

--
10.3.2016

Mal wieder was fürs Rathaus.

ALFA: S-Bahn-Nordring endlich angehen

Auf der ALFA-Rathaus-Seite gibt es übrigens auch einen RSS-Feed zu abonnieren.

--
10.3.2016

Noch eine Münchner Provinzposse zum Thema linker Antisemitismus, dankenswerterweise von ALFA aufgegriffen.

"Es wäre wünschenswert, wenn die Grünen endlich auch gegenüber dem Antisemitismus wach werden, der aus ihrem eigenen, linken Unterstützer-Umfeld kommt"

Allerdings.

ALFA kritisiert linken Antisemitismus bei den Grünen

--
12.3.2016

Am Vorabend von 3 Landtagswahlen kommen noch 3 kleine Neuigkeiten:
- Unbekannte Täter lockern Radmuttern am Auto eines Security-Mitarbeiters, der auf einer AfD-Veranstaltung eingesetzt war.
- Der alljährliche Zirkus rund um den Armutsbericht fällt dieses Jahr aus, weil er nicht zu der Geschichte vom "reichen Land", das locker allen "Flüchtlingen" helfen könne, passt.
- Bei Facebook ist seit gestern das gesamte Pegida-Orgateam gesperrt.

Trotzdem allen ein schönes restliches Wochenende!

--
14.3.2016

Ein Sieg für die Demokratie!
Auch wenn sich eine Koalition "groß" nennt, kann man sie abwählen. Genau dies ist schwarz-rot gerade in 2 von 3 Bundesländern passiert. Was die Politik in Österreich viele Jahrzehnte lang regelrecht erstickt hat, nämlich ewiges schwarz-rot, wird in Deutschland also nicht eintreten.

Allein das ist ein Grund zum Feiern. Die parlamentarische Demokratie (direkte wäre besser, aber immerhin) hat sich mit ihren eigenen Mitteln gerettet.

Schwarze und Rote retten derweil lieber ihr Weltbild als ihre eigenen Parteien. Am besten hat mir der Politologe gefallen, der im Zweiten Deutschen Flüchtlingsfernsehen ungefähr sagte: "Das Ergebnis der drei Wahlen ist, dass man mit Merkels Flüchtlingspolitik Wahlen gewinnen kann. Einigkeit darin wurde belohnt, Uneinigkeit wurde bestraft. Also ist Horst Seehofer am schlechten Abschneiden der Union schuld."

--
15.3.2016

Es kursierten schon öfters Meldungen, nach denen gewisse "Flüchtlingshelfer" nicht so sehr Essen austeilen und Verletzungen versorgen, sondern eher Löcher in die Grenzzäune schneiden und/oder den "Flüchtlingen" Bolzenschneider u.dgl. aushändigen, damit sie hingehen und desselbigengleichen tun können und auf vielerlei andere Weise die illegale Einwanderung an sich fördern.
Beweise gab es bisher keine, aber jetzt ist es soweit.
Der gestrige massenhafte illegale Grenzübertritt nach Mazedonien wurde maßgeblich von linken, wahrscheinlich deutschen "Flüchtlingshelfern" orchestriert.

Exodus aus Idomeni

--
16.3.2016

Als ich aus der AfD austrat, gelobte ich, sie doch immer dann zu verteidigen, wenn sie von den Konsensfaschisten unfair angegriffen wird. Diese Verteidigungen wachsen sich allmählich zum Vollzeit-Job aus.
Bevor ich hier also die neuesten Münchner Schweinereien mitteilen kann (heute Stadtrats-Vollversammlung, da wird es wieder einige geben), gibt es noch eine Nachricht aus Bremen.

Der zweite Bremer Wahlbetrug gegen die AfD

--
17.3.2016

Fazit des gestrigen Sitzungstages: Schlechte Geschäfte!

(...der Stadt München zu Lasten des Steuerzahlers.)

--
18.3.2016

Hallo Frau [xx],

danke für die Pressemitteilung, sie bestärkt mich in der Einschätzung, dass die Nichtvergabe des Preises die richtige Entscheidung war.

Sie bemerken linken Antisemitismus nicht mal dann, wenn Sie ihn als Pressemitteilung verschicken.

Es gibt kein "Palästina" und ohne "Militarisierung" und "Staatsraison" seitens des Staates Israel wären die Juden des Nahen Ostens vertrieben oder tot.

Viele Grüße, Fritz Schmude

Pressemitteilung der IFFF / WILPF

Vorgeschichte siehe Eintrag vom 10.3. oder direkt hier:
ALFA kritisiert Antisemitismus bei den Grünen

--
18.3.2016

Wieder sehr geil von Wasja Loschkin: Der westliche Schweine-Agent, als Tourist getarnt, vor Gier sabbernd, besticht das unschuldige russische Bärchen mit BUBL GUM. Zum Glück kriegen die wachen Patrioten das mit und greifen zu Telefon bzw. Hackebeilchen.
(Intourist war der Name des sowjetischen Tourismus-Betriebs, der wiederum von "ausländischer Tourist" abgeleitet war.)

Wasja Loschkin: Intourist

Wasja Loschkin: Intourist.

--
21.3.2016

Man stelle sich vor, die Bürger hätten die Macht, den Politikern eine wirksame Schuldenbremse vorzuschreiben. In der Schweiz ist - dank echter Demokratie - genau das passiert, und seither sind Überschüsse im dortigen Bundeshaushalt der Normalfall. Den Schweizer Steuerzahler beschäftigen seither nur noch Luxusprobleme, die in die Ohren von EU-Bürgern schier unglaublich klingen.
Wäre es nicht an der Zeit, endlich auch in Deutschland die echte Demokratie (mit Volksentscheiden und mit maximaler Finanzautonomie für Kommunen und Länder) einzuführen?

Staatsschulden - das Schweizer Luxusproblem

Interessant ist dazu auch der Wikipedia-Artikel zur Schweizer Schuldenbremse.

--
22.3.2016

Dass der I. sehr wohl etwas mit dem I. zu tun hat, wissen hier alle, also muss ich nichts zu dem hunderttausendsten Akt des weltweiten Dschihad (heute in Brüssel) sagen.

Viel interessanter finde ich den von Insider-Wissen geprägten Aufruf von Nicolaus Fest zu einer Neugründung des Deutschen Presserats. Dieser Presserat ist seit Jahrzehnten ein Treiber der linken Gängelung der Öffentlichkeit und hat erst vor Tagen bekräftigt, dass die Herkunft von Straftätern auch weiterhin in deutschen Medien nicht genannt werden soll. Und das ist noch lange nicht alles, was über dieses Geheimgericht mit dem jämmerlichen juristischen Niveau gesagt werden muss.

Junge Freiheit: Zeit für eine Neugründung

Bei der Gelegenheit verlinken wir nochmal die Homepage von Nicolaus Fest.

--
22.3.2016

Die Maasmännchen haben soeben die komplette FB-Seite von Vera Lengsfeld gesperrt.

Bravo, Ihr tapferen Maasmännchen! Ich verrate Euch noch weitere übel rechtspopo-viel-schlimmer-als-die-Terroristen Charaktere, die Ihr unbedingt auch heute noch sperren müsst: Kurt Tucholsky, François-Marie Arouet (Facebookname "Voltaire") und so einen blöden reichen neoliberalen Ami, Benjamin Franklin.

Je suis, das hat nichts mit, Rechtspopo. Allzeit bereit.

Homepage von Vera Lengsfeld: Wie man einen Shitstorm erzeugt

Habe ich schon erwähnt, dass man alles, was man schreibt, auch außerhalb von Facebook aufbewahren muss?

Habe ich schon erwähnt, dass man mich auch auf Diaspora kontaktieren kann (fritz_schmude@diasp.org) und dass es von diesem Blog einen RSS-Feed gibt?

--
23.3.2016

Hoffnung - Hope!

While European Politdorks keep babbling bullshit after the latest islamic attack, at least in the USA, at least 1 (one) politician has grabbed some of the islamic reality: The republican presidential candidate Ted Cruz.
Ted Cruz is already famous for his "If you will not stand with Israel and the Jews, then I will not stand with you", which also hints at his having understood something.

Ted Cruz: Patrol muslim neighborhoods, before they become radicalized

BTW, jihadwatch.org is always a worthy read.

Ted Cruz hat die Vorwahl in Utah gegen Trump gewonnen. Es gibt Hoffnung.

--
24.3.2016

"Europa kämpft geschlossen gegen den Terror." Außer natürlich, wenn es außer wohlfeilem Bunt-Dummschwätzen wirklich mal etwas zu tun gäbe. Dann passiert wie immer nichts. Kein einziger noch so offensichtlich terror-affiner Muslim wird in den Knast geschickt, denn das wäre islamophob und es hat ja nichts mit nichts zu tun. ‪#‎padamalgam‬

Doch halt: Vielleicht wird der NRW-Innenminister, der nach Köln einen Polizeipräsidenten entlassen hat und gegen den Polizisten, der das Kölner Taharrusch-Event öffentlich gemacht hat, ermitteln lässt, ein paar tapfere Schritte unternehmen. (Gegen Rechts natürlich.)

Belgischer Terrorprediger will in Essen auftreten

Nachtrag vom 3.4.: Und was lesen wir unter diesem Link? Etwas komplett anderes, harmloses! Inzwischen haben sich die Ereignisse in Essen überschlagen.
Aus verschiedensten Medienberichten kann man sich heute folgende Kurzfassung zusammenreimen:
1. Essener Moscheeverein lädt Terrorprediger ein.
2. Essen untersagt der Moschee den Weiterbetrieb, aus baurechtlichen Gründen. (Whow!)
3. Essen macht totalen Rückzieher, lädt den terror-affinen Moscheeverein in eine kommunale Islamkonferenz ein und verspricht einen neuen Moschee-Standort.

Die Untätigkeit und Islam-Arschkriecherei sämtlicher Verantwortlicher ist also noch schlimmer, als vor 2 Wochen festgestellt.

Zu 3. z.B. hier: Geschlossene Moschee soll enger an die anderen Essener Moscheen heranrücken

--
28.3.2016

Was mit unseren Fernsehgebühren so gemacht wird:
Der WDR lässt durch eine muslimische "Journalistin" eine komplette Stadt in NRW einschließlich ihres Bürgermeisters als Rassisten hinstellen und lügt dabei, dass sich die Balken biegen. Auslöser der Randale und des angeblichen Skandals war übrigens, dass einer Flüchtlingsfamilie ein eigenes Haus "verweigert" wurde.

Richtigstellung durch den Bürgermeister Michael Stickeln

--
30.3.2016

Dankedankedanke an all die lieben Leute, die mir zu meinem gestrigen Geburtstag gratuliert haben!
Hoffen wir mal, dass es auch in kommenden Jahren nicht am Mut zur Wahrheit fehlt!
In diesem Sinne musste heute mein altes Profilbild, das noch aus dem verflossenen Jahrtausend stammte, dran glauben.
Das neue ist tatsächlich neu. Es ist dieses Jahr am Rande einer ALFA-Veranstaltung entstanden.

Fritz Schmude


Victoria! Exakt an meinem Geburtstag habe ich nämlich von der Truppe der gleichnamigen IM den Facebook-Ritterschlag erhalten: Meine erste Beitragssperrung.
Das war die Geschichte mit dem gelungenen Nazivergleich.
Auf Diaspora (fritz_schmude@diasp.org) ist sie noch zu finden und natürlich hier.

--
31.3.2016

Wie in den deutschen Medien nicht zu erfahren war, wurde der Zeichner dieses Bildes Anfang März in Schweden 2 Tage in Haft genommen.

Dan Park: Terrorist Welcome

Dan Park: Terrorist Welcome

Pat Condell dazu: "Swedish artist Dan Park was arrested for this image. He should have got an award for designing the new EU flag."


* * *
Mein Kommentar dazu:
Name: (freiwillige Angabe)
E-Mail-Adresse: (Wird nirgends veröffentlicht, ist aber Pflichtangabe)

Kommentar:

Kontakt   |   Erstellt mit jedit   |   RSS-Feed