Logo

FS-Blog

Das freisinnige Blog von Fritz Schmude.

Anmerkungen im April 2016

2016-04-30 23:42
Hier ist die Sicherung meiner Links, Bilder und Anmerkungen vom April 2016

--
1.4.2016

Leider kein Aprilscherz. Es ist den Ungläubigen verboten, mit Hunden an einer Moschee vorbeizulaufen. Wer sich nicht daran hält, muss in der bunten Republik die Konsequenzen tragen.
Wenn irgendeiner von den Dummschwätz-Ponyhofpolitikern es mit dem "Zusammenstehen gegen den Terror" jemals ernst gemeint hätte, hätte er oder sie jetzt wieder mal eine Gelegenheit, vom Wort zur Tat überzugehen.

Hildesheim: Zeugen sagen, Schläger kamen aus der Moschee.

--
3.4.2016

Zum Abschluss des schönen Wochenendes noch eine gute Nachricht: Bayerisches Gericht verhängt harte Strafe gegen übergriffigen Flüchtling.
"Der Richter wertete es als besonders verwerflich, dass der Mann aus seinem Heimatland vor Gewalt geflohen ist und in Deutschland dann selbst Gewalt anwandte." Sagenhaft!
Selbst wenn das Urteil in der Revision abgemildert werden sollte, so sendet es doch ein wertvolles Signal an alle Richterkollegen, dass es im Umgang mit Integrationsverweigerern auch andere Handlungsoptionen als die Strafvereitelung im Amt gibt.

Bayerischer Richter spricht hartes Urteil

--
4.4.2016

Qualitätspresse: Der Ministerpräsident eines EU-Staates, der beim selbstmörderischen Willkommenstanz nicht mitmacht, wird als "Schmuddel-Premier" (ohne Anführungszeichen!) bezeichnet.

Viktor Orban, ein 'Schmuddel-Premier'


--
5.4.2016

Gegen Abgabenverweigerer zeigt der Staat die Härte, die er gegenüber seinen Lieblingskindchen vermissen lässt.
Gute und wichtige Feststellung von der Achse.

Achse: Warum Sieglinde Baumert sitzt

Nachtrag vom 5.4.:
Sieglinde Baumert heute nach 2 Monaten Haft entlassen

Nachtrag vom 15.4.:
Es ist noch schlimmer. Die multikulturellen Totraser müssen überhaupt nicht ins Gefängnis.
Achse: Richtigstellung

--
5.4.2016

Heute stand ALFA wieder mal allein gegen alle im Sozialausschuss. In der nur von uns abgelehnten Zuschussliste "Wohnen und Migration" offenbart sich die schwarz-rote Politik, die bei der Versorgung von Asylbewerbern in München deutlich über die gesetzlichen Standards hinausgeht, und dabei finanziell kein Morgen kennt.

Alein gegen Zuschussnehmerliste

--
6.4.2016

Das einzig Gute an #panamaleaks #panamapapers ist, dass die Journaille endlich gelernt hat, wie man "Terabyte" richtig schreibt.
Alles andere, was man derzeit lesen muss, ist nicht mehr zu ertragen.
Ausgabewütige, verantwortungslose Politiker haben nicht nur untragbare Schuldenberge angehäuft, sondern auch die Abgabenquoten bis zum Maximum erhöht.
Und jetzt sollen "die Steuerflüchtlinge", die man mit seiner Verantwortungslosigkeit doch selbst produziert hat, das Problem sein?

Janosch: Oh wie schön ist Panama


--
7.4.2016

Wenn es Demokratiedefizite gibt, dann führen diese zu antiautoritären Reflexen.
Die wenigen Mitwirkungsmöglichkeiten, die die Bürger überhaupt haben, werden dann dazu benutzt "Denkzettel" auszugeben.
Das hat man bei den letzten Landtagswahlen in Deutschland gesehen, bei denen sicher nicht die Kompetenz der AfD-Kandidaten in der Bildungs- und Innenpolitik, sondern das Bedürfnis nach einer Bestrafung der Schwarzrotgrünen Flüchtlingsfront im Vordergrund stand.
Man sieht es heute bei der Ablehnung des Assoziierungsabkommens EU-Ukraine in den Niederlanden. Das Abkommen wäre sehr sinnvoll für beide Seiten gewesen. Nun ist es den Demokratiedefiziten der EU und der daraus folgenden Anti-Stimmung zum Opfer gefallen.

Die Politiker werden die unreife Entscheidung der Niederländer zum Anlass nehmen, Volksabstimmungen weiter zu verteufeln, zu erschweren und zu verhindern wo immer sie können. Dabei wäre das Gegenteil richtig: Nur wenn die Bürger wissen, dass sie jederzeit(!) vollumfänglich(!) alle(!) Entscheidungen per Volksentscheid selbst treffen können, werden sie verantwortungsvoll wählen.

"Nee" der Niederländer bringt EU in große Schwierigkeiten

Passend dazu:
Aufruf von "Mehr Demokratie e.V." zur Rettung der Europäischen Bürgerinitiative

--
7.4.2016

Mir aus dem Herzen gesprochen:
Wegen Stegner in die AfD, wegen Höcke wieder raus

--
8.4.2016

Top lefty lunacy - so far.

Male Norwegian politician gets raped by asylum seeker. Says he feels guilty(!!??), because the attacker gets deported

--
9.4.2016

Wie so oft in diesen Zeiten kommen die einzigen guten Nachrichten aus der privaten Wirtschaft. Schönes restliches Wochenende!

Die unglaubliche Landung der SpaceX-Rakete

--
11.4.2016

Die VR China fordert von mir für einen Aufenthalt von 2 Wochen folgende Dokumente:
Den Visumsantrag (5 Seiten), ein Einladungsschreiben eines China-Ansässigen, das bestätigt, dass der Einladende im Zweifelsfall alle entstehenden Kosten trägt, sowie eine Kopie des Flugtickets (insbes. wg. Rückflug), biometrisches Foto, aktueller Reisepass.
Für alle mitreisenden Familienangehörigen muss der gleiche Papierstapel beigebracht werden, und all das mindestens einen Monat vor dem geplanten Reisetermin.
Ein Automatismus für die Erteilung des Visums oder gar ein Anspruch darauf existieren natürlich nicht.

Meine Frage beim Konsulat, ob ich nicht einfach mit einem freundlichen "Allahu-Akhbar!!" einreisen könnte, so wie das in Deutschland üblich ist, wurde mit wissendem Nicken und Grinsen beantwortet.

Dokumente für Visumsantrag für China


--
12.4.2016

Im heutigen Wirtschaftsausschuss hat die überwältigende Mehrheit der Münchner Stadträte beschlossen, weiterhin alles gegen den Bau einer dritten Start- und Landebahn am Münchner Flughafen zu tun.

Flughafen - ängstliche Mehrheit

--
13.4.2016

Wer sich schon gefragt hat, warum ich zu Böhmermann nichts sage, der findet hier die Erklärung.

Achse: Metaebene my Ass

Nachtrag vom 16.4.:
Mindestens interessant ist die Einschätzung von Bernd Lucke: Boehmermann ist eine feige Drecksau. Es ist leicht, den Buhmann Erdogan abzuwatschen.

--
15.4.2016

Gestern abend offizieller Festakt zum 125-jährigen Bestehen des AWM, vulgo der Münchner Müllabfuhr. Das war ganz nett, nur die Festrede, die ausgerechnet von dem linken Zeitungsredakteur Heribert Prantl gehalten wurde, bereitete jedem auch nur halbwegs Liberalen körperliche Schmerzen. Die Rede war eine einzige undifferenzierte Tirade gegen Privatisierungen aller(!) Art.
Prantl bezeichnete diese wörtlich und mehrfach wiederholt als "Ausverkauf der Demokratie". Der Gipfelsatz seiner Rede lautete: "Ich preise München dafür, dass es nie kommunale Unternehmen privatisiert hat!"
Leicht grotesk wirkte dieser Furor vor dem Hintergrund, dass aktuell niemand, auch wir nicht, überhaupt eine Privatisierung des AWM fordert.

AWM-Jubiläum


--
18.4.2016

Haikugan
Wollen wir den Präsidenten mit Schweinkram beleidigen
oder wollen wir ihm aus Wirtschaftsgründen alles verzeihen?
“Ja, ich will” sagt die Ziege.

Gewidmet meinem ehemaligen Parteivorsitzenden meiner ehemaligen Partei, Prof. Bernd Lucke

--
21.4.2016

Der skandalöseste Beschluss der gestrigen Stadtrats-Vollversammlung war die Million für Deutschkurse an "Flüchtlinge" ohne Bleiberecht.
Hier gibt es mehr Infos und ein kurzes Video mit Andre Wächter​ dazu:

Sinnlose Deutschkurse

--
21.4.2016

Der Islam gehört zu Deutschland.

Afghanistan: 10 Muslims blown up while making a bomb inside a Mosque

Hiermit empfehle ich nochmals, jihadwatch.org in die bevorzugten Links aufzunehmen.

--
22.4.2016

What? Prince, too? Looks like all the saints of pop music are raptured now, and we are...
Simpsons: Left Below

Thank God, it's doomsday! :-)

--
23.4.2016

Dass die Zahl der einreisenden "Flüchtlinge" stark zurückgegangen ist, verdanken wir bekanntlich nicht der deutschen, sondern der österreichischen (mazedonischen usw.) Politik. Deswegen sagen wir am kommenden Montag einfach mal: "Danke, Österreich!"

Danke, Österreich!

--
24.4.2016

Maggie! <3 <3 <3



--
25.4.2016

Wo war gestern Präsidentenwahl? In Swaziland? Auf Antigua? Die Berichterstattung in der bundesdeutschen Presse könnte nicht dürftiger sein.
Aber da im Nachbarland Österreich ein pöhser "Rechtspopulist" die Wahl gewonnen hat, muss man wohl erst noch stundenlang am Bleistift saugen, bis der politkorrekte Reim darauf gefunden ist.
Mir egal. Ich gehe heute um 15:00 zum Konsulat (Ismaninger Str. 136) und sage: "Danke, Österreich!"

Danke Österreich!


--
26.4.2016

Überwachungskamera bei unserer Aktion "Danke, Österreich!"


--
27.4.2016

Die Steuergeldverschwender und Enteigner lassen nicht locker. Fleißig werden weitere Schritte hin zum völligen Bargeldverbot gegangen. Nach der nächsten Bundestagswahl könnte diese Entwicklung deutlich weiter Fahrt aufnehmen.

Habt ein bisschen Gold und Bitcoins, tretet "Tauschringen" bei, liebe Freunde.

EZB besiegelt Ende des EUR-500-Scheins

--
28.4.2016

Sozialismus: Unser großes Vorbild Venezuela hat zu wenig (echtes) Geld, um das Drucken von noch mehr (Inflations-) Geld zu bezahlen.

Venezuela runs out of money to print new money

--
29.4.2016

Die Missachtung der Meinungs- und Redefreiheit in der bunten Republik hat wirklich ein bedrückendes Ausmaß erreicht.

Der Ausschluss des Abgeordneten aus der Sitzung erfolgte nicht wegen Störung des Parlamentsbetriebs, sondern ausdrücklich wegen des Inhalts seiner Rede. Diese bestand in einer etwas groben, aber zutreffenden Beschreibung des Islam. Panik!

Mössjöh Flocken hätte "den Boden unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung verlassen", definierten die bunten Krisenmanager sofort, denn in dieser Stunde waren sie verantwortlich für das Schicksal der deutschen Nation und damit des deutschen Volkes oberster Gerichtsherr.

Das sagte AfD-Mann Flocken bei seiner Rede

* * *
Mein Kommentar dazu:
Name: (freiwillige Angabe)
E-Mail-Adresse: (Wird nirgends veröffentlicht, ist aber Pflichtangabe)

Kommentar:

Kontakt   |   Erstellt mit jedit   |   RSS-Feed