Logo

FS-Blog

Das freisinnige Blog von Fritz Schmude.

Eintrag von 2017-10-06 21:44

2017-10-06 21:44
Ich fand und finde es immer sehr unterkomplex, wenn Rechte mit dem Spruch "die Nazis waren Linke, höhö" die doch unangenehme Nazi-Sache dem Gegner in die Schuhe schieben wollen. Ja, die Selbstbezeichnung war ähnlich und ja, Kriegswirtschaft hat immer auch sozialistische Züge, aber der Spruch ist Unsinn, also Schluss damit.

Ab heute schlägt die Linke nämlich zurück: Der Attentäter von München, Ali S., war ein Rechter, höhö. Die "Argumente" für die Einschätzung des aus dem Mullah-Staat Iran stammenden Attentäters als "Rechten" (manche entblöden sich nicht einmal, "AfD" explizit zu schreiben) sind von ähnlicher Qualität wie die, die den Adolf H. zu Willy Brandts Bruder machen. Abschreckende Links kommen weiter unten.

Was Auftraggeber und Ersteller des "Gutachtens" getan haben, ist eigentlich das: Sie haben sich aus eigenem Entschluss als das Spiegelbild des dümmsten AfD-Randes dargestellt und sie versuchen aus Mordtaten tagespolitischen Honig zu saugen. Schande über sie.

Ach ja, und Ihr wart alle dabei! Wie das? Als Steuerzahler natürlich, denn das depperte "Gutachten" wurde aus den Töpfen der Landeshauptstadt München bezahlt.

Das abschreckende "Gutachten" hier:
"Fachstelle für Demokratie"

Ein Medienbericht, der es immerhin schafft im Konjunktiv zu bleiben, ist hier:
Welt: Münchner Amoklauf rechtsextremes Hassverbrechen

Diesen Eintrag bei Facebook kommentieren

Voriger Eintrag <-   Ganzen Monat zeigen   -> Nächster Eintrag
Kontakt   |   Erstellt mit jedit   |   RSS-Feed