Logo

FS-Blog

Das freisinnige Blog von Fritz Schmude.

Einträge von 2017-12

2017-12-31 00:00
Hier sind meine Tageseinträge von 2017-12.

--
2017-12-29 20:11 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Lassen wir unsere Kinder weiterhin geistig unbewaffnet ihren Vergewaltigern und Mördern entgegenlaufen? Es sollte aufhören und zwar jetzt.

Antje Sievers: Lehrt Eure Töchter die Furcht!

--
2017-12-28 20:09 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Auch im kommenden Jahr (und angesichts des Mords von Kandel?) ist es für treue Staatsbürger das Wichtigste, "Haltung" zu zeigen.

Das ist keine Satire. Das ist das echte Twitterkonto der CDU und die Botschaft ist ernst gemeint.

Erdmännchen zeigt Haltung für die CDU


--
2017-12-27 20:07 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

*So* geht Feminismus.

Wie so oft, kommt auch diese gute Nachricht nicht aus Deutschland, sondern aus Osteuropa.

Schachweltmeisterin Anna Musytschuk boykottiert WM in Riad

--
2017-12-23 20:04 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Nach jahrzehntelangem Aufschieben habe ich es heute endlich mal geschafft, zusammen mit dem Nachwuchs eine Runde mit der Christkindl-Tram zu drehen. Dafür lasse ich allen anderen Mist für dieses Jahr gerne liegen.

Christkindl-Tram in München


Schöne Weihnachtszeit für alle, die das hier lesen. Freut Euch - des Lebens!

--
2017-12-21 20:01 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Von Boris Palmer:

"Was wichtig ist und was nicht

Das Tagblatt hat heute seinen Leitartikel meinem Sprachgebrauch auf dieser Seite gewidmet.
Einen Kommentar zu der versuchten Vergewaltigung einer Zehnjährigen durch einen arabischen Asylbewerber hat die Zeitung hingegen nicht geschrieben.

Der Bericht vom Gericht zeigt aber ziemlich klar: Der angebliche Syrer ist gar keiner. Er kann die Flagge nicht malen. Er ist angeblich 2010 vor dem Krieg geflohen, der aber erst 2011 begonnen hat. Mal hat er einen Laden in Damaskus gehabt, mal war er
Musiker oder Schauspieler, mal Bauarbeiter. Er lebt seit sieben Jahren auf Staatskosten hier, ist reihenweise kriminell gewesen und gewalttätig.
Und jetzt steht in der Zeitung, er sei als Flüchtling anerkannt.

Was ist jetzt der Skandal? Dass ich mich dagegen wehre, wenn die Opfer solcher gewaltbereiten Typen auch noch gesagt, bekommen, sie sollen sich nicht so anstellen, oder die offenkundige Schwäche unseres Rechtssystems, das Asylrecht und die Einwohner unseres Landes vor solchen Menschen wirksam zu schützen? Wie kann jemand mit der Geschichte als Flüchtling anerkannt werden?

Im Namen der Menschlichkeit solche Taten achselzuckend zur Kenntnis zu nehmen wie die Kanzlerin, die ein Jahr gebraucht hat, um mit den Angehörigen der Opfer vom Breitscheidplatz zu sprechen, ist für mich inakzeptabel. Der Mechanismus dahinter ist immer derselbe: Wer solche Missstände benennt oder Gegenmassnahmen fordert, wird als Rassist und Fremdenfeind an den Pranger gestellt. Die Sicherheitsbehörden sind unter ständigem Rechtfertigungsdruck und tun sich entsprechend schwer. Das führt im Ergebnis dazu, dass unter den Kriminellen Asylbewerbern der Eindruck entsteht, unser Staat sei wehrlos und entsprechend schlagen sie über die Stränge.

Um es nochmal glasklar zu sagen: Ich bin für die Aufnahme von Menschen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen. Und deswegen will ich, dass Gewalttäter und Terroristen nicht als Flüchtlinge gelten.

Urteile jeder für sich, was nun wichtig ist."

Boris Palmer bezog sich auf diesen Artikel:
Der Mann, der im Juni bei Hirschau eine Schülerin überfiel, bekannte sich schuldig

--
2017-12-20 19:57 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Pat Condell ist in Großbritannien recht bekannt, weil er in jüngeren Jahren "normaler" stand-up-comedian war. Heute macht er Videos wie das sehenswerte "A Word To The Criminal Migrant". Ich halte es für ein echtes, erhaltenswertes Zeitzeugnis.

Pat Condell spricht darin nur Selbstverständlichkeiten aus, in klarer Sprache. Aus bunter Sicht beging er also das Sarrazin-Verbrechen und sein Video wurde von Youtube zensiert. Hier aber kann man es noch sehen und downloaden. Ich empfehle, dies für die Privatsammlung zu tun, bevor das hier auf FB auch verschwindet.

A Word To The Criminal Migrant

--
2017-12-19 19:54 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Möge die Erinnerung segensreich sein.

Namen der Opfer vom Breitscheidplatz


(Nachtrag: Beim offiziellen Gedenken an die Toten vom Breitscheidplatz darf ein Imam nicht fehlen. Jetzt muss ich dann wirklich kotzen.)

--
2017-12-17 19:51 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Merkel-Lego in Birmingham.
Merkel-Lego in Birmingham


--
2017-12-15 23:50 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Wochenende! Netflix-Time, richtig?

Da kam mir grad zufällig (Dank an Christian Schäfer!) folgendes Gespräch vom April 2017 zu Ohren:
- Hey Netflix, wollt Ihr eine deutsche Serie? Deutschland ist doch ein wichtiger Markt für Euch, gell?
- Yeah, guess so, im Prinzip immer, aber was kostet das?
- Das kostet nichts, das zahlt der Staat!

Der politkorrekte Anti-AfD-Kindergarten (Staffel 2 von "Berlin Station") kann jetzt auf Netflix gesehen werden.

Frauke Petry wird gespielt von Natalia Wörner. Grotesker wird's 2017 nicht mehr.

Natalia Wörner macht heimlich Wahlkampf im Lustgarten

--
2017-12-15 19:47 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Nehmt das, ihr dummen Zahlkartoffeln. Wir Politiker und Staatsmedien sind nämlich Helden!

Link nur zur Abschreckung:
Tatort über die AfD - Euer Hass stärkt unsere Haltung

--
2017-12-11 19:18 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Mietwohnungen in München sind ein knappes Gut. Was tun? Früher hätte man auf die Kräfte der Marktwirtschaft gesetzt. Heute setzen alle im Stadtrat vertretenen Parteien (außer uns) darauf, die wenigen verbliebenen Anbieter noch stärker zu regulieren.

Der Anschlag in der Baldestraße vorletzte Woche ist ein Beispiel dafür, wie sehr etliche Akteure in München ihre wirtschaftliche und auch sonstige Vernunft verloren haben.

Drei Minuten vom Ort des Geschehens.


Quelle (mp4): http://www.fs-blog.de/imga/baldestrasse.mp4

--
2017-12-10 17:57 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Ich finde, dass die neue Bahnstrecke München-Berlin alles in allem eine gute Nachricht darstellt.

Ja, sie war viel zu teuer. Ja, sie kommt viel zu spät. Ja, all der politische Schwachsinn, der zu den extremen Kosten und der generationenlangen Bauzeit geführt hat, ist typisch für die bunte Republik, in der nichts mehr funktioniert und in der die Interessen der Bürger (billige Bahnpreise? bessere Umsteigebeziehungen?) aus Prinzip nichts zählen. Hier ist ein Link zu alledem:
Achse des Guten: Weltrekord in Irrsinn und Langsambau

Aber immerhin! Es ist eine Verbesserung und das darf man ruhig auch mal feiern. Wir sind noch nicht völlig am Ende.

--
2017-12-06 17:54 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)



--
2017-12-03 18:47 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Zum Sonntag sollten nur gute Nachrichten kommen - leider kommen aus Deutschland keine guten Nachrichten. Dafür aber aus den USA:

==> MASSIVE tax cuts! <==

Die "Welt" hat sich ausnahmsweise mal den Anti-Trump-Geifer abgewischt und berichtet objektiv: "Was da nun gerade in Amerika tatsächlich Wirklichkeit wird, hat geradezu epochale Bedeutung. Das in der Senatsversion 500 Seiten starke Werk ist die größte Eingriff in das amerikanische Steuersystem seit den beiden Reaganschen Reformen von 1981 und 1986 - Reformen wohlgemerkt, die erheblich dazu beitrugen, Amerikas Wirtschaft aus der Malaise der 70er-Jahre zu katapultieren." (Ganzer Welt-Artikel hier)

Merkel und ihre Speichellecker werden niemals etwas Vergleichbares unternehmen. Eher kommen die Lebensmittelmarken zu den Einwohnern Deutschlands zurück, als die wirtschaftliche Vernunft.

Donald Trump senkt die Steuern massiv


Übrigens: Wer dem Präsidenten der USA, Donald J. Trump in Deutschland auf Twitter folgen will, muss dessen Konto extra aufrufen. Zumindest in meinem Newsstream werden die Tweets aus dem Weißen Haus schlicht nicht angezeigt.

--
2017-12-01 19:46 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Rechtspopo-Alarm! Nun ist die Zivilgesellschaft gefordert, diesen Verräter umgehend zu palmern und zu sarrazinieren.

Minderjährige Straftäter – Mannheimer OB sieht „Staatsversagen“

--
2017-12-01 18:45 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Wer hätte in Deutschland einen Toleranz-Preis mehr verdient, als derjenige Politiker, der private Forenbetreiber zur Zensur zwingt.

David Berger: Toleranz-Preis für Heiko Maas? Hiermit lege ich meine Aufgabe als Fachbeirat von „Maneo“ nieder

Kontakt   |   Über das FS-Blog   |   Erstellt mit jedit   |   RSS-Feed