Logo

FS-Blog

Das freisinnige Blog von Fritz Schmude.

Einträge von 2017-11

2017-11-30 00:00
Hier sind meine Tageseinträge von 2017-11.

--
2017-11-30 18:44 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Bundestagsmitarbeiter im September: "Lieber übernachte ich unter der Brücke, bevor ich bei der pöhsen räächzpopo AfD-Fraktion arbeite."
Jetzt: "Oh bitte, bitte nehmen Sie mich als Ihren loyalen Mitarbeiter."

AfD im Bundestag bekommt Bewerbungen von Politprofis

--
2017-11-26 18:40 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Noch jemand, der behaupten möchte, dass Deutschland "kapitalistisch" sei?

Bund der Steuerzahler: Steuerlast jetzt bei 54,6 Prozent


--
2017-11-24 18:39 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Gestern gab es im Stadtrat wieder die "Einbringung des Haushalts" für 2018. Die finanzielle Reserve ist inzwischen bei Null, dennoch wurden am gleichen Tag noch munter Mehrausgaben beschlossen, z.B.:
- Zusätzlich zur bestehenden Frauen-Gleichstellungs-Stelle bekommt nun jedes städtische Referat eigene Gleichstellungs-Beauftragte (5,7 neue aufgeteilte Vollzeit-Stellen)
- Die Satzung für den "Kampf gegen die Zweckentfremdung" (also gegen Immobilieneigentümer) wurde verschärft, gleichzeitig werden noch mehr Stellen für diesen Kampf (Verschickung von Bußgeldbescheiden) geschaffen
- Zuschüsse für zahlreiche kulturelle Vereinigungen, darunter auch wieder für das "Eine-Welt-Haus" (mit seinen regelmäßigen links-antisemitischen Auffälligkeiten)
- Die Stadt schafft ihre fast neuen Dieselfahrzeuge mit Verlust ab und ersetzt sie durch Batteriefahrzeuge, auch dafür gibt es eine neue Stelle
- und natürlich einige Mehrausgaben zum Thema F.

Münchens Steuerzahler brauchen von Jahr zu Jahr stärkere Nerven und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht abzusehen.

Wenn ich es schaffe, schreibe ich heute abend mehr dazu.

Widerstand ist zwecklos, seit wir nicht mehr in der AfD sind. Vor der AfD hatten die Bunten noch Angst. Seit unserem Austritt von dort ist jeder Respekt wie weggeblasen. Man könnte genauso gut gegen die Wand anreden. Schade!

Eine etwas längere Fassung mit Links zu den Originalbeschlüssen ist hier:
Münchens Steuerzahler brauchen straffe Nerven

--
2017-11-22 18:37 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Von Antje Sievers: Eine emanzipierte Frau, die sich verschleiert und dem Islam unterwirft, ist in etwa so wahrscheinlich wie ein selbst bestimmtes, glückliches Hühnerleben in einer Legebatterie. Dass diese logische Selbstverständlichkeit schon gar nicht mehr verstanden wird, ist alarmierend.

Mit Barbie in die Knechtschaft


--
2017-11-21 18:36 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Haben wir das nicht schon bei Heinrich Mann gelesen?
Heute kommt's über den Staatsfunk vom Staatspunk.

Campino über Merkel


--
2017-11-20 18:35 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

FDP sagt nein zu einer Koalition mit gleich drei linksgrünen Parteien. Gut so.

--
2017-11-16 07:05 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Ein Promi sagte die Wahrheit: "Wir können nicht Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen."
Vom Wortlaut her hatte Karl Lagerfeld Unrecht, denn wir können und "wir schaffen das". Er hatte natürlich gemeint, dass er das massenweise Importieren von islamischen Antisemiten nicht gutheißt, sondern es eher für den Wahnsinn hält, der es ja auch ist.

Das war erstmal zuviel für unsere Eliten in Medien und Politik, die darob in ziemliche Schnappatmung gerieten. Ein Glück, dass RTL die Verhältnisse schnell wieder geraderücken konnte:

"Tatsächlich ist das Unternehmen Chanel, für das er [Lagerfeld] arbeitet, fest in jüdischer Hand. Eigentümer ist die Familie Wertheimer."

Antisemitismus? Machen wir selber.

Link ist nur Quellennachweis: https://vimeo.com/242863984

--
2017-11-13 22:05 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Die Parteien der neuen Koalition haben sich geeinigt:
Die Grünen behalten das Kanzleramt.

--
2017-11-12 22:03 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Am nächsten Samstag abend bin ich mal wieder im Hofbräuhaus, nämlich genau hier:

LKR München:
"Prof. Roland Vaubel wehrt sich seit Anbeginn der sogenannten Euro-Rettung gegen die Vergemeinschaftung der Staatsschulden in der EU. Die EU darf nicht zur Haftungsunion verkommen! Aktuell ist Prof. Vaubel an Klagen vor dem Bundesverfassungsgericht und vor dem Europäischen Gerichtshof beteiligt. Darüber und über weitere Aussichten wollen wir am Samstag Abend sprechen.

Dazu haben wir schon ab 18:00 das Erkerzimmer im 2. Stock für uns reserviert - im Hofbräuhaus am Platzl mit seiner guten Küche.

Auf Ihr Kommen freuen sich auch unsere Stadträte Andre Wächter und Fritz Schmude, die Sie ebenfalls an diesem Abend treffen können."

--
2017-11-10 22:02 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Zum Wochenende bekomme ich ein schönes freiheitliches Geburtstagsgeschenk - natürlich nicht aus Deutschland, sondern diesmal aus dem United Kingdom:

Die Briten werden exakt an meinem 50. Geburtstag aus der Europäischen Sowjetunion austreten!

Gleichzeitig sollten sie die EFTA wiederbeleben, mit Schweiz, Norwegen, Ostmitteleuropa und weiteren EU-Austretern - als echte Freihandelszone ohne kollektivistischen Politmüll. Wenn das so kommt, dann hat dieser Kontinent wieder eine echte Perspektive. Und ich mit Familie und Freunden endlich wieder eine Perspektive darin.

Danke Theresa, danke Nigel!

London will Brexit-Datum gesetzlich festhalten

--
2017-11-07 21:59 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Polizeistudentin mit arabischem MiHiGru gibt interne Fahndungsfotos an ihre gesuchten Landsmänner weiter.

Ich packe das alles nicht mehr. Nicht mal ein zynischer Kommentar fällt mir da noch ein. Wo bleibt der Kärcher, verdammt noch mal?

Geheimnisverrat: HWR-Studentin fotografiert Clan-Fahndung ab!

--
2017-11-05 21:26 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Schöner Mist. Die Initiatoren haben den Bürgerentscheid gewonnen.
Damit ist entschieden, dass eines der modernsten Kohlekraftwerke Europas einfach so abgeschaltet werden soll. Hätten die Bürgerlichen nur mal mobilisiert! Hätten wir uns nicht auf das Quorum verlassen! Hätte, hätte, Fahrradkette.

111.000 Ja-Stimmen brauchten die Abschalter für einen Sieg, 118.000 haben sie bekommen.

Dass einzelne CSU-ler wie schon in anderen Politikfeldern die destruktivistisch-grünlinke Seite unterstützt haben, war auch sagenwirmal "nicht hilfreich".

Am wahrscheinlichsten ist nun folgendes Szenario: Die Bundesnetzagentur wird diese Abschaltung ohne Sinn und Verstand schlicht untersagen. Das Schlamassel namens "Energiewende" wird also nicht wesentlich verschlimmert. Der hauptsächliche Schaden besteht darin, dass all die, die Demokratie für Narrenherrschaft halten, mit dem heutigen Votum ein Beispiel in die Hand bekommen haben.

Heizkraftwerk München Nord


--
2017-11-04 21:24 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Liebe Münchner, macht Euch morgen einen schönen Sonntag und lasst den Bürgerentscheid links(!) liegen. Das Kohlekraftwerk in Unterföhring ist eines der modernsten und umweltfreundlichsten in ganz Europa. Sich auf die Abschaltung ausgerechnet dieses Kraftwerks zu fixieren, nur weil man es hier in der Nähe jeden Tag sehen kann, ist unvernünftig.

Lasst den Bürgerentscheid am Quorum scheitern, indem Ihr einfach den Sonntag genießt.

(z.B. ist in der WaWi ab 11:00 wieder Jazz-Frühschoppen...)

Stadtwerke München: NEIN zur vorzeitigen Abschaltung des Heizkraftwerks Nord - und damit JA zur verlässlichen Energiewende für München!

--
2017-11-02 20:15 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Stell' Dir vor, Du bist Tastaturheld im Freiheitskampf für Deinen islamistischen Wunschstaat und zu blöd in einem feierlichen offenen Brief seinen Namen richtig zu schreiben. So ging es gestern Vertretern des "State of Palesine" (sic!).

In einem Brief an alle Stadträte der 5 größten Städte Deutschlands beklagen sich die Palästinenser darüber, dass diese Kommunen neuerdings der antisemitischen Bewegung "BDS" keine Unterstützung mehr geben wollen. Nun, das ist lange überfällig. Auch in München haben schon öfters Veranstaltungen von BDS mit indirekter städtischer Förderung stattgefunden. Ich hoffe, dass die Anstrengungen, dies künftig zu unterbinden, ernst gemeint sind und Erfolg haben.

Der Brief gibt ansonsten die bekannten Punkte der islamischen Seite wieder (die UNO sagt, die EU sagt, und es geht doch um "human rights of Palestinians" usw.). Ich stelle ihn hier nur ein, weil mich das "State of Palesine" im Briefkopf so erheitert hat.

State of Palesine to German City Councils


--
2017-11-01 21:44 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Hier kommt ein kleiner Beitrag zur Gegenwehr gegen Extrem-Besteuerung, Durchleuchtung aller Finanzbewegungen der anständigen Bürger, Planung weiterer Enteignungen:
US-Amerikanische Firmen könnten durchaus Alternativen zum Überweisungssystem der EUdSSR bieten. Marktführer für alternative Überweisungssysteme ist derzeit Paypal. Es ist kostenlos, und es gibt keinen Lernaufwand wie bei den (hiermit ebenfalls empfohlenen) Bitcoins.

Wer also über den folgenden Link ein Paypal-Konto eröffnet und mindestens EUR 10,- darüber an irgendjemand bezahlt/überweist, bekommt von Paypal EUR 5,- gutgeschrieben. Weitere EUR 5,- bekomme ich von Paypal, weil ich so tolle Werbung mache.

http://aklam.io/6iWkiw

--
2017-11-01 21:43 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Akif Pirincci schreibt:
"Twitter hat gerade ohne Angabe von Gründen meinen Account gelöscht. Die Umvolkung und Islamisierung Deutschlands erreicht in der Zwischenzeit wohl einen kritischen Punkt. Da will man nicht im Wege stehen."

--
2017-11-01 12:42 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Ramin Peymani schreibt:
"Deutsche Journalisten kann man mehrheitlich nur noch bedauern. Ernst nehmen kann man die zynischen Bagatellisierer sowieso nicht mehr.

Da hat sich also wieder ein Fahrzeug losgerissen und ist auf Menschenjagd gegangen. Und die vorsätzliche Tötung von mehr als einem halben Dutzend Unschuldiger durch einen Moslem wird zum 'Zwischenfall' herabgestuft.

Auch mehrere Stunden nach der Bluttat weigern sich die linken Redaktionen beharrlich, ihre Leser darüber zu informieren, dass es sich offensichtlich um einen islamischen Terrorakt gehandelt hat."

Kontakt   |   Erstellt mit jedit   |   RSS-Feed