Logo

FS-Blog

Das freisinnige Blog von Fritz Schmude.

Einträge von 2016-12

2016-12-31 00:00
Hier sind meine Tageseinträge von 2016-12.

--
2016-12-31 16:23 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Krank.

Drecksvirus zwingt mich das Feiern zu verschieben. Egal, 20.1. ist bestimmt der bessere Anlass. Bis nächstes Jahr!

--
2016-12-18 20:42 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Man muss schon extrem naiv sein, um zu glauben, dass das, was in Indien gerade abläuft, nicht demnächst auch bei uns in Gang gesetzt wird: Bargeld- und weitreichendes Goldverbot. Die Absicht ist klar. Jede Transaktion der Bürger untereinander soll dem Staat über das Girokonten-System bekannt gemacht werden, damit er sie besteuern kann. Außerdem kann der Staat jeden bestehenden Betrag auf jedem Konto jederzeit zusätzlich als Sondersteuer stehlen. Als Teil der "Euro-Rettung" ist das in Zypern schon genau so durchgezogen worden. Alternativen zum staatlich kontrollierten Buchgeld-System sind wichtiger als je zuvor.

Hier kommt mein Weihnachts- und Neujahrsgeschenk für alle meine Facebook-Freunde: Wer mir bis zum 1.1.2017 eine Bitcoin-Adresse nennt, dem schicke ich den Gegenwert von 5 Deutschen Mark (EUR 2,56)! Die Adresse solltet Ihr mir per PN oder E-Mail (mail@fritz-schmude.de) mitteilen, nicht öffentlich. Nutzt die Gelegenheit und macht Euch über die Feiertage mit den Bitcoins vertraut.

Im Laufe der Woche kommt noch ein zweites Geschenk, das zu Euro-Alternativen einladen soll!

Bitcoin


Hier ist der Einstieg zu den Bitcoins

--
2016-12-17 14:07 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Die Medien berichten ja gerne, dass die Einwanderer nicht krimineller wären als die, die schon länger hier leben. Insbesondere sei die Lage für Frauen nicht unsicherer geworden. Diese Behauptung des Kriminologen Christian Pfeiffer ging erst vor wenigen Wochen durch alle Medien.

Der bayerischen Polizei kann nicht genug gedankt werden, dass sie die ihr zur Verfügung stehenden Zahlen öffentlich macht. Diese zeichnen ein Bild, das von der in den Medien vorherrschenden Erzählung doch etwas abweicht: 40,8% mehr Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen durch Nichtdeutsche in Bayern 2015 im Vergleich zu 2014.

Hier ist der Link zum kompletten, hiermit zum Quellenstudium sehr empfohlenen Dokument. Dank geht auch an Stephan Schmidt, durch den ich darauf aufmerksam wurde.

Vergewaltigungen in Bayern 2015


--
2016-12-15 19:36 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

So funktioniert die bunte Republik.

So funktioniert die bunte Republik


--
2016-12-13 21:54 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Trotz Fehlbetrag in dreistelliger Millionenhöhe werden nicht 2 oder 3 Mehrausgaben beschlossen, sondern - schluck - über 23 (dreiundzwanzig).

Schnell einen Schluck aus der Pulle, bevor sie leer ist


Mehr hier:
ALFA: Schnell noch einen Schluck aus der Pulle

--
2016-12-12 11:31 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Normalerweise ist es mir egal, wie Verlage, Vereine oder Einzelpersonen ihre Website finanzieren. Auch Boykottaufrufe von irgendwelchen Spinnern gegen irgendwelche Medien sind mir normalerweise egal. Heute aber ist es die Nachricht des Tages, denn einer dieser von gutmenschiger Spinnerei angetriebenen Boykottaufrufe hatte tatsächlich Erfolg und bereitet nun einem wichtigen Medium für Liberale und Konservative erhebliche Probleme.

Ich spreche vom Ausschluss der Achse des Guten aus den Anzeigevermittlungs-Netzwerken dieses Landes.

Alle Details zu der antidemokratischen linken Kampagne, und wie sie Erfolg haben konnte, kann man hier nachlesen:

Achse: Das deutsche Bürgertum darf nicht mehr mitmachen

Natürlich bin auch ich schon lange Pate der Achse und fordere alle, die es noch nicht sind, dazu auf, selbst Paten zu werden.

Bin Pate von achgut.com


Auf Twitter gibt es dafür den Tag #IchLeseBeimJuden


--
2016-12-11 22:17 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Neues aus Venezuela: Im sozialen Paradies kann man nicht mal mehr einen Spielzeugladen betreiben.

Venezuela seizes nearly 4 Million toys

Der in Facebook gegebene Link ist inzwischen ungültig. Dieser hier geht zumindest heute (4.1.2017) noch.

--
2016-12-07 10:58 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Das Deutschland, in dem Leistung und gesunder Menschenverstand die Voraussetzungen für Karrieren waren, hat sich endgültig abgeschafft. In der bunten Republik, in der wir jetzt leben, gelten andere Maßstäbe.

Aufsteigen kann man jetzt, wenn man Frau ist, als einziges weibliches Familienmitglied ausnahmsweise kein Kopftuch trägt (das wäre zu offensichtlich), wenn man nicht Deutscher sondern "Palästinenser" ist, und wenn man ernsthaft folgenden Satz sagt:
"Mein Vater ist ein frommer Muslim, spricht kaum Deutsch, kann weder lesen noch schreiben, ist aber integrierter als viele Funktionäre der AfD, die unsere Verfassung in Frage stellen."

Insgesamt hat die Dame 11 Geschwister, die ganze Familie ist seit der illegalen Einreise vor 46 Jahren(!) aus dem Flüchtlingsherkunftsland "Palästina" klugerweise auf Hartz 4.

Ich hatte gedacht, dass man dieses allzu ruchbar gewordene Beispiel für den schwarzrotgrünen Wahnsinn bald in der Versenkung verschwinden lässt. Ich hatte mich getäuscht.

Michael Müller holt Sawsan Chebli ins Rote Rathaus

Mehr zum Hintergrund hier:
Achse: Sawsan Chebli - jung, hübsch, muslimisch, gut integriert und ignorant

Und hier:
PuffPost: Das seltsame Integrationsverständnis einer Vorzeige-Muslima

--
2016-12-05 21:06 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Unser Antrag, dem "EineWeltHaus" in München (Eingeweihten schon länger als "Eine-Welt-ohne-Israel-Haus" bekannt) die Stütze zu streichen, ist jetzt online.

Antrag (pdf)

Wir mussten die im ersten Entwurf enthaltenen Namensnennungen entfernen, weil die Rechtsabteilung des Rathauses Angst vor etwaigen Klagen der jeweiligen "Antizionisten" hatte.

Der Fall im September war der hier:
Abi Melzer und Salam Shalom scheitern in München

Zur aktuellen "Kunstausstellung" steht hier mehr:
Pax Christi: "Gewaltfrei gegen die Mauer"

--
2016-12-04 19:51 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Sieg für das ancien regime in Österreich - mit großer Mühe und ohne Erfolgsgarantie im Wiederholungsfall.

Christian Ortner auf der Achse: Ein Triumph des ancient regime

(Bei mir heißt's "ongsiäng reschim", bei der Achse "äinschent ridschim", ist also beides richtig.)

--
2016-12-04 10:51 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Ein Parlament ist kein Fußballstadion.

Bitte unterschreiben:

Petition: Nein zu einem XXL-Bundestag

--
2016-12-03 12:29 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Randnotiz aus der bunten Republik: Die Gesundheitskosten für die sog. "Flüchtlinge" werden allein der gesetzlichen Krankenversicherung aufgebürdet, also den Bürgern mit niedrigen und mittleren Einkommen. Bürger mit höheren Einkommen, die den Absprung in die private Krankenversicherung geschafft haben, z.B. Bundestagsabgeordnete, tragen zur Gesundheitsversorgung der "Flüchtlinge" nichts bei.

Eine staatliche Zwangs-"Versicherung" ist nun mal keine Versicherung, sondern einfach nur eine weitere Steuer. Die den Bürgern abgenommenen Mittel können von den Politikern für beliebige Quatschprojekte verwendet werden. Vielleicht sehen jetzt einige Deutsche auch den grundsätzlichen Protest vieler Amerikaner gegen die dortige Einführung einer Zwangs-Krankenversicherung mit anderen Augen?

Achse: Flüchtlingskosten - die Plünderung der Krankenversicherung


--
2016-12-02 13:46 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Wenn Schwarz-Rot in München wieder mal einen Haufen Geld ausgibt, dann lautet das Standardargument dafür immer: "Wir sind doch eine wachsende Stadt!"
Diese Argumentation - besser: Argumentationsvermeidung - hat von 2000 bis 2017 dafür gesorgt, dass die freiwilligen sozialen(?!) Zuschüsse der Landeshauptstadt München um 220% gewachsen sind. Natürlich ist die Münchner Bevölkerung in dieser Zeit nicht um 220% gewachsen, sondern nur um 25%.

München erfreute sich in den vergangenen 3 Jahren sehr hoher Steuereinnahmen. Leider wurde in diesen guten Jahren keine einzige Steuer oder Abgabe gesenkt. Dafür rennt München jetzt, wo schlechtere Jahre kommen, direkt in die Neuverschuldung.

All dies bringt die Rathauskoalition keineswegs aus der Ruhe. Mitten in der Haushaltssitzung beschlossen sie nebenbei weitere Mehrausgaben: 7 Millionen jährlich mehr für "Asylsozialbetreuung", etliche neue Stellen im Verwaltungsapparat und natürlich die schon erwähnte Zuschussnehmerliste im Sozialbereich.

Die Verantwortungslosigkeit der heutigen politischen Klasse, die wir auf der Bundesebene sehen können, lässt sich also auch in München beobachten.

[Änderung am 15.3.2017
Die Stadt München verbietet mir leider, hier Stadtrats-Videos einzustellen. Das Video wurde also gelöscht.]


--
2016-12-01 17:11 (Direktlink, kommentieren bei Facebook)

Ich bin bekanntlich kein uneingeschränkter Freund von Charlotte Knobloch. Ich kann ihr nicht verzeihen, dass sie nach dem islamischen Terroranschlag von Brüssel im Mai 2014 eine Pressemitteilung veröffentlichte, in der weder "I" noch "M" vorkam und stattdessen vor der (damaligen!!) AfD gewarnt wurde.

Heute aber erkläre mich mit Frau Knobloch solidarisch. Das gestrige Gerichtsurteil, das ihr quasi den Mund verbieten soll, ist ein Fehler und eine Blamage für die Justiz innerhalb einer Demokratie.

Süddeutsche: Knobloch verliert vor Gericht

In einem unbeabsichtigten Seiteneffekt behindert das Urteil auch unsere Arbeit im Münchner Rathaus. Zufällig hätte genau heute ein Antrag von uns erscheinen sollen, der den gleichen Vorfall (Vortrag des sauberen "Antizionisten" Melzer, den man seit gestern nicht mehr "berüchtigten Antisemiten" nennen darf) zum Thema hat. Die Rechtsabteilung des Rathauses hat Angst vor weiteren Klagen und zwingt uns nun, den Herrn Melzer in unserem Antrag nicht zu nennen.

Damit wird er für Uneingeweihte schwerer zu verstehen sein und er kann frühestens erst morgen erscheinen.

Wenn es so weit ist, kommt mehr dazu.

Das hier war übrigens der Vorfall, der der ganzen Entwicklung zugrunde liegt:
Abi Melzer und Salam Shalom scheitern in München

Kontakt   |   Erstellt mit jedit   |   RSS-Feed